CASCAYA - Deutschland Cup DTB Dance 2018

 

Das gesetzte Ziel, es über die Vorrunde hinaus in das Finale zu schaffen, haben die Tänzerinnen der Gruppe Cascaya

vom TV – Münster am 15. und 16.09.18 beim Deutschland Cup in Witten erreicht. Unter der Leitung von Yvonne Rittel erarbeitete die Gruppe der Altersklasse 30+ einen Tanz zum Thema „Mixtape“. Sie präsentierte den Kampfrichtern und dem Publikum einen mitreißenden Tanz aus einer Zeit in der der größte Liebesbeweis eine selbst aufgenommene Musikkassette war. Nicht zuletzt trug der Zusammenhalt, der große Spaß und die Freude am Tanzen zu diesem erfolgreichen Wochenende bei. (Interessierte können den Tanz auf Sportdeutschland.TV anschauen.)

 

 

 


   

Restart sichert sich erneut den Platz in der Oberliga 2018/2019

Unsere Gruppe „restart!“ vom TV 1898 Münster e.V. hat sich vor einigen Jahren für einen neuen tänzerischen Weg entschieden und tritt nun bereits seit 4 Jahren im Turnierbereich des Tanzsportverbands an. Das Trainerteam, Kristin Seib und Saskia Füger-Schiller, versprachen sich von diesem Wechsel bei der Erarbeitung von Choreographien kreativer sein und individuelle Bewegungsmöglichkeiten der Tänzerinnen nutzen und ausbauen zu können. Außerdem sollte der Turnierbetrieb, bei dem es nach 4 Turnieren pro Saison zu Auf- und Abstiegen in den Ligen kommt, Spannung, Motivation und neuen Schwung in die Tanzgruppe bringen.

 

Unsere seit bereits 16 Jahren bestehende Gruppe setzte die neue, offenere „Tanzart“ sehr gut um und schlug sich erfolgreich sodass sie bereits im zweiten Jahr den Aufstieg von der Landesliga in die Verbandsliga schafften. Choreographien mit neu entwickelten Drehfolgen, Sprüngen und Hebefiguren begeisterten auch die Kampfrichter. Als wir im vergangenen Jahr dann sogar für die Oberliga nominiert wurden, kamen wir jedoch sowohl terminlich, als auch personell -nicht nur beim Tanzen -, sondern auch organisatorisch ins Schwitzen. Mit großem Respekt vor der neuen Liga, chronischer Unterbesetzung und außerdem leider einigen Verletzten tanzten wir uns jedoch auch in diesem Jahr tapfer durch die Oberliga und auch wenn es bis zum letzten Turnier spannend blieb: Wir konnten unseren Platz in der Oberliga auch für die kommende Saison sichern!

 

Neben den Freudentränen, die nach einer aufregenden Saison mit enormen Druck vor Freude und Erleichterung nach dem letzten Turnier nicht mehr aufzuhalten waren, gab es leider noch einen weiteren Grund Tränen zu vergießen: Nach 16 Jahren kündigt Kristin Seib aus familiären und zeitlichen Gründen den Ausstieg aus dem Trainerteam an, was die Tänzerinnen und Mittrainerin sehr bedauern.  

Die Gruppe restart, die weiterhin von Saskia trainiert werden wird, bedankt sich hiermit von ganzem Herzen: Für 16 Jahre und somit tausende gemeinsam verbrachte Stunden in der Halle, auf Turnieren, Turnfesten und Feiern, aufregende Siegerehrungen, Muskelkater, viele Medaillen und Pokale, deine Motivation und Begeisterung, dein offenes Ohr, dein Ehrgeiz und positiver Blick, für viele gemeinsam weggesteckte Frustrationen sowie noch viel mehr glückliche und emotionale Momente, deinen Mut für Neues, deine Ideen und konstruktive Kritik und  vor allem dafür, dass du so viel deiner Freizeit in unsere Gruppe gesteckt hast! Danke! Wir lassen dich nur mit schweren Herzen gehen und werden die Zeit mit dir niemals vergessen, werden dich vermissen und werden die Tür für dich immer offen halten!!!

Foto von 2005 (das erste Mal Hessischer Meister in Gymnastik und Tanz)

Foto 2018 Oberliga Tanzsportverband

    


 

 

Formation „Novita“ erkämpft sich den 3. Platz in der Landesliga Süd/Ost

In diesem Jahr startet die Formation „Novita“ erstmals bei den Turnieren des Deutschen Tanzsportverbandes im Bereich Jazz- und Modern Dance. Sie blickt nun auf eine spannende und zugleich erfolgreiche Saison zurück.

Am Samstag, den 19. Mai 2018 fand in Hofgeismar das letzte von insgesamt vier Turnieren der Landesliga Süd/Ost statt. Nach einer guten Vorrunde konnte sich „Novita“ über den Einzug in das große Finale freuen, in dem um die ersten fünf Plätze erneut getanzt wurde. Ein letztes Mal zeigten die Tänzerinnen aus Münster die Choreografie zu „Resolve“ von Nathan Lanier und erreichten den 2. Platz. In der Gesamtwertung der Saison 2018 belegt Novita somit den 3. Platz.

Sehr glücklich und zufrieden mit diesem Ergebnis sind die Tänzerinnen Dilara Alan, Silvia Enders, Nadine Krause, Nina Krimm, Luisa Massoth, Jennifer Rink, Selina Schmidt, Lara Schneider, Sabina Weißgerber, Laura Zilch und Trainerin Isabelle Danz. Die nächste Saison wird bereits mit Vorfreude erwartet!

 

 

 


 

 

2. Rundenwettkampf DTB Dance 06.05.2018 in Münster

 

 

Beim zweiten Gau-Rundenwettkampf im DTB-Dance für Schüler, Jugend und Erwachsene, der am Sonntag, den 6. Mai 2018 in der Gersprenzhalle in Münster stattfand, belegten alle Münsterer Gruppen vordere Plätze in ihren Kategorien.

 

Erste Plätze gingen an „Tanzalarm“ (14 Jahre und jünger), „Flexible Legs (Erwachsene 18+),„zweipunktnull“ (Erwachsene 30+), „Cascaya“ (offener Wettkampf Erwachsene 30+) und „“Teenager Spätlese“ (Erwachsene 40+).

 

Zweite Plätze holten „Bailando“ (Jahrgang 08/10), die ihren ersten Wettkampf hatten und „Delizia“ (12 Jahre und jünger).

 


1. Rundenwettkampf DTB Dance

15.04.2018 in Nieder-Mörlen

 

Gleich mehrfach war der TV Münster beim ersten Gau-Rundenwettkampf am 15. April in Nieder-Mörlen erfolgreich. Unter anderem belegte die Schülergruppe „Tanzalarm“ (14 Jahre und jünger) zum Lied „Party like a Russian“ von Robbie Williams den ersten Platz in ihrer Wettkampfklasse. Ebenfalls Platz eins sicherte sich die Gruppe „zweipunktnull“ in ihrer Altersklasse Erwachsene 30+ mit 17,550 Punkten für den Tanz zu „Paint it Black“ von Chiara. Nicht minder erfolgreich war die zweite Schülergruppe „Delizia“ (12 Jahre und jünger), die zu „Weapon of Choice“ von Fatboy Slim Platz zwei belegte.

 

 

 

Zum zweiten Gau-Rundenwettkampf im DTB-Dance für Schüler, Jugend und Erwachsene lädt der TV 1898 Münster für Sonntag, 6. Mai, ein. Los geht’s um 11 Uhr in der Gersprenzhalle in Münster. Außer den drei erfolgreichen Gruppen werden aus Münster noch die Gruppen „Bailando“ (Jahrgang 08/10), „Flexible Legs (Erwachsene 18+), „Cascaya“(Erwachsene 30+) und “Teenager Spätlese“ (Erwachsene 40+) zu sehen sein. Zur Verpflegung gibt es Kaffee und Kuchen, Würstchen und Salate sowie kalte Getränke.

 

 

 

 



    

Gruppe „restart!“ erreicht den Aufstieg in die Oberliga

 

Die Jazz-& Modern Dance Gruppe „restart!“, die nun seit über 15 Jahren besteht und zuvor unter dem Namen „However“ bekannt war, schaut zurück auf ein erfolgreiches Turnierjahr 2017 im Bereich Jazz- & Modern Dance!

Mit einer Choreografie zu dem Lied „Ich will nur“ von Philipp Poisel, erreichten sie in der Verbandsliga in insgesamt 4 Turnieren den 3. Platz und ertanzten sich somit den Aufstieg in die Oberliga für die kommende Turniersaison 2018!

Die Termine für das kommende Jahr stehen bereits fest und die Gruppe  freut sich sehr über Zuschauer:

17.02.18 in Bobstadt

17.03.18 in Walldorf

28.04.18 in Wetzlar

06.05.18 in Mörfelden

 

Auf eine herausfordernde und spannende Saison 2018 freuen sich die Tänzerinnen: Franziska Beck, Michelle Bürner, Alisha D`Arelli, Nadja Fäth, Maike Irmer, Nicole Lawnik, Lisa Staudt, Janina Roßkopf, Tina Iantorno, Sonja Ortner, Miriam Funck, Isabelle Tulezi, Michelle Weigand, Jolene Schmücker mit ihren Trainerinnen Kristin Seib und Saskia Füger-Schiller.

 


       

 

2. Rundenwettkampf DTB-Dance 07.05.2017 in Münster

Beim diesjährigen Gau-Rundenwettkampf im DTB-Dance in der heimischen Gersprenzhalle waren von den 15 Gruppen in fünf Altersklassen sieben aus Münster. Eröffnet wurde die Veranstaltung von der jüngsten Gruppe des Vereins, den „Minis“. Im Wettkampf bis zwölf Jahre wurde „Delizia“ vierte, in der Altersklasse bis 14 Jahre belegte „Tanzalarm“ Platz zwei. „zweipunktnull“ siegte in der Altersklasse 18+ vor den weiteren TVM-Teams „Novita“ und „Flexible Legs“. Die Gruppen „Cascaya“ (30+) und „Teenager Spätlese“ (40+) wurden in ihren Klassen jeweils erster.

 

    


 

Rundenwettkampf 2017 in Nidda

Am Sonntag, den 26. März 2017 fand der 1. Rundenwettkampf in Nidda statt. Die erfolgreichsten Teams des TV Münster waren „zweipunktnull" (Erwachsene 18+) und „Cascaya“ (Erwachsene 30+), die in ihren Kategorien jeweils den ersten Platz belegten. Hervorzuheben sind „Cascaya“, die mit 16,250 Punkten die beste Wertung aller Münsterer Tanzformationen erreichten.

 

Nicht minder erfolgreich waren „Tanzalarm“ (Schüler 14 Jahre und jünger), „Ladybirds“ (Jugend 12-19 Jahre) und „Novita“ (Erwachsene 18+) mit dem zweiten Platz in ihren Wettkämpfen.

 

"Cascaya"  TV 1898 Münster e.V.

 


 

 

HessenCup DTB-Dance und Gymnastik & Tanz am 02.07. und 03.07.2016 in Münster

 

Am Samstag, den 02.07.2016 traten 26 Gruppen in der Gersprenzhalle in Münster beim HessenCup in DTB-Dance an. Eine vollbesetzte Tribüne verfolgte den Wettkampfverlauf in den verschiedenen Kategorien. Vor heimischem Publikum zeigten die beiden jüngsten Mannschaften des TV 1898 Münster e.V. die Minis (Trainerinnen: Christiane Coutandin, Heike Strohfuß, Stefanie Piel) und Delizia (Trainerinnen: Nadine Ries, Yvonne Rittel) vor dem Beginn des Wettkampf ihr Können. Beim Nachwuchs 12 Jahre und jünger siegte unsere Gruppe „Tanzalarm“ (Trainerinnen: Marion Dressel, Kathrin Roßkopf) mit einer beachtlichen Wertung von 15,980 Punkten. Die „Ladybirds“ (Trainerin: Selina Schmidt) tanzten sich mit 11,370 Punkten bei der Jugend 12-19 Jahre auf einen sechsten Platz.

 

Bei den Erwachsenen 18+ landeten die Gruppen „Novita“ (Trainerinnen: Isabelle Danz, Carolin Hackenberg) als zweiter mit 14,470 Punkten und „zweipunktnull“ (Trainerin: Marion Dressel) als dritter mit 14,200 Punkten auf dem Siegerpodest. „Cascaya“ (Trainerin: Yvonne Rittel) wurde mit 13,230 Punkten erster bei den Erwachsenen 30+. „Cascaya“ und „Novita“ haben sich damit für den DeutschlandCup im DTB-Dance in ihren jeweiligen Wettkämpfen qualifiziert und nehmen im September in Frankenberg/Sachen daran teil.

 

Am Sonntag, den 03.07.2016 fand dann noch der HessenCup in Gymnastik&Tanz mit 11 Gruppen aus Hessen in verschiedenen Altersklassen statt. Diesmal waren wir zusammen mit dem Hessischen Turnverband nur für die Organisation und Bewirtung zuständig. 

 

 

 

 

 "Novita" TV 1898 Münster e.V.

 

 

 

 

 

 

 

 



 

Eppertshausen / Münster 06.07.2016

Anmut und Schwung

in Münster

 

Die Gruppe „Cascaya“ des TV Münster war bei den Wettkämpfen mit von der Partie. Foto: Michael Prasch

 

HESSEN-CUP Viele Teilnehmer bei den Wettbewerben in „Dance“ sowie „Gymnastik und Tanz“

 

MÜNSTER - Zwei Tage lang konnten Besucher von der Tribüne der Münsterer Gersprenzhalle aus Anmut und Schwung genießen: In der Halle, die vor einigen Jahren aufwendig saniert und modernisiert worden war, wurden unter Regie des Münsterer Turnvereins Wettbewerbe in „Dance“ und in „Gymnastik und Tanz“ um den Hessen-Cup ausgerichtet.

 

„Ladybirds“ und „Zweipunktnull“

 

Im Münsterer TV gibt es nach Auskunft von Marion Dressel und Heidi Herd seit Jahren eine eigene Abteilung für Wettkampfgymnastik. Einige Münsterer Gruppen machten auch beim „Dance“-Wettbewerb mit, wie zum Beispiel die Gruppen „Tanzalarm“, „Ladybirds“, „Novita“ – die übrigens einen zweiten Platz belegte – sowie Zweipunktnull“ und „Cascaya“. Den ersten Platz bei den Erwachsenen belegte eine „Dance“-Gruppe des SV Hahn.

 

Jeweils die ersten beiden beim Hessen-Cup-Wettbewerb, also auch die Münsterer „Novita“, qualifizierten sich für den Deutschland-Cup. „Zweipunktnull“ kam auf den beachtlichen dritten Platz. Insgesamt waren 26 Gruppen beim „Dance“ angetreten, darunter solche aus Dieburg und Babenhausen. Bei der Jugend tanzte sich eine Gruppe aus Sandbach (Breuberg) an die Spitze.

 

In jeder Gruppe waren bis zu 16 Teilnehmer auf der Wettkampffläche von 16 mal 16 Metern zugelassen. Sie mussten Musik mit tänzerische Bewegungen interpretieren. Dabei waren verschiedene Tanzstile erlaubt, allerdings keine deutlichen Elemente aus dem Rock’n’Roll oder Folklore- und Gesellschaftstänzen.

 

Unter den Augen der Jury musste innerhalb von drei Minuten volle Präsenz geboten werden. In der A-Note wurden unter anderem die Komposition, der Schwierigkeitsgrad, die Choreografie und die Interpretation der Musik bewertet, in der B-Note die Harmonie und Synchronität.

 

22 Startnummern am zweiten Tag

 

Die Startliste am zweiten Tag für „Gymnastik und Tanz“ umfasste insgesamt 22 Startnummern. Mit dabei waren „Hitchkick“ vom Turnverein Dieburg und „Ferentis“ vom TV Groß-Zimmern. „Gymnastik und Tanz“ setzt sich aus zwei Choreografien zusammen. Die Gymnastik mit Handgeräten und der Tanz werden jeweils zu selbst gewählter Musik vorgetragen. Die Bewertung beider Präsentationen ergibt schließlich das Endergebnis für die Platzierung.

 

Als Handgeräte konnten Bälle, Bänder und Reifen, aber auch Fahnen, Tücher und Stäbe verwendet werden.

 

 

 


2. Rundenwettkampf DTB-Dance 2016

 

Am Sonntag, den 24.04.2016 fand der 2. Rundenwettkampf DTB Dance in der voll besetzten Gersprenzhalle in Münster statt. Für die Münsterer gab es in der Halle viel zu bestaunen, da von den 17 Gruppen ein halbes Dutzend TVM-Gruppen den Wettkampf aufnahmen und ein Resultat erzielten, wie es kaum besser hätte ausfallen können. Vier der sechs Gruppen gewannen in ihren jeweiligen Altersklassen, zweimal sprang ein zweiter Platz heraus. Alle Teams aus Münster lagen über 14 Punkten und unterstrichen damit die Qualität der Vereinsarbeit in dieser Sportart. Die Gruppe „Tanzalarm“ mit ihren Trainerinnen Marion Dressel und Kathrin Roßkopf ließ in der Kategorie der bis zwölf Jahre alten Tänzerinnen mit 16,350 Punkten die anderen Teams hinter sich. Bei den 12 bis 19-jährigen wurden die „Ladybirds“ (Trainerin: Selina Schmidt) mit 15,267 Punkten Zweiter. Einen Doppelsieg fuhren die Gruppen bei Erwachsene 18+ ein, wo die Gruppe „zweipunktnull“ (Trainerin: Marion Dressel) mit 17,375 Punkten Erster und die Gruppe „Novita“ (Trainerinnen: Isabelle Danz und Carolin Hackenberg) mit 17,100 Punkten Zweiter wurde. Cascaya (Trainerin: Yvonne Rittel) siegte mit 16,808 Punkten bei den Erwachsenen 30+ und Teenager Spätlese (Trainerin: Carmen Schwarzer) mit 14,700 Punkten bei den Erwachsenen 40+.

 

Am 2. und 3. Juli 2016 beim Hessen Cup im DTB Dance und Gymnastik&Tanz besteht noch einmal die Gelegenheit eine solche Veranstaltung in der Gersprenzhalle in Münster zu besuchen.